Arbeitskreis

(Auswahl, seit 2005)

Joachim Küchenhoff/A. Hügli/U. Mäder (Hg.): Gewalt: Ursachen, Formen, Prävention, Gießen: Psychosozial-Verlag 2005.

Joachim Küchenhoff: Die Achtung vor dem Anderen. Psychoanalyse und Kulturwissenschaften im Dialog, Weilerswist: Velbrück Wissenschaft 2005.

Joachim Küchenhoff: Psychodynamische Kurz- und Fokaltherapie, Stuttgart: Schattauer 2005.

A. Hügli/J. Küchenhoff/W. Müller: Die Universität der Zukunft – Eine Idee im Umbruch?, Basel: Schwabe 2007.

Wolfram Mauser/Carl Pietzcker (Hg.): Literatur & Psychoanalyse. Erinnerungen als Bausteine einer Wissenschaftsgeschichte, Würzburg: Königshausen & Neumann 2008. – Vgl. dazu die Rezension von Michael Schröter in: Freiburger literaturpsychologische Gespräche. Jahrbuch für Literatur und Psychoanalyse, Bd. 28 (2009), Rahmenthema: »Heinrich von Kleist«, S. 193-196.

Gottfried Fischer: Logik der Psychotherapie. Philosophische Grundlagen der Psychotherapiewissenschaft. Unter Mitarbeit von Ludger van Gisteren, Adrian Fischer, Rainer Mosetter, Kröningen: Asanger 2008. – Vgl. dazu die Rezension von Heinrich Deserno in: Freiburger literaturpsychologische Gespräche.  Jahrbuch für Literatur und Psychoanalyse, Bd. 30 (2011), Rahmenthema: »Kindheiten«, S. 183-189.

Joachim Küchenhoff/Klaus Wiegerling (Hg.): Leib und Körper, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2008 (= Philosophie und Psychologie im Dialog, Bd. 5). – Vgl. dazu die Rezension von Anna Strasser in: Freiburger literaturpsychologische Gespräche. Jahrbuch für Literatur und Psychoanalyse, Bd. 29 (2010), Rahmenthema: »Goethe«, S. 353-357.

Emil Angehrn/Joachim Küchenhoff (Hg.): Die Vermessung der Seele. Konzepte des Selbst in Philosophie und Psychoanalyse, Weilerswist: Velbrück Wissenschaft 2009. – Vgl. dazu die Rezension von Thomas von Salis in: Freiburger literaturpsychologische Gespräche. Jahrbuch für Literatur und Psychoanalyse, Bd. 30 (2011), Rahmenthema: »Kindheiten«, S. 189-192.

Joachim Küchenhoff/Regine Mahrer Klemperer: Psychotherapie im psychiatrischen Alltag. Die Arbeit an der therapeutischen Beziehung, Stuttgart: Schattauer-Verlag 2009.

Carl Pietzcker: Psychoanalytische Studien zur Literatur, Würzburg: Königshausen & Neumann 2011.

Gottfried Fischer: Psychotherapiewissenschaft. Einführung in eine neue humanwissenschaftliche Disziplin, Gießen: Psychosozial-Verlag 2011 (= Reihe: Therapie & Beratung).

Ortrud Gutjahr u.a. (Hg.): Maskeraden des (Post-)Kolonialismus : verschattete Repräsentationen »der Anderen« in der deutschsprachigen Literatur und im Film, Würzburg: Königshausen & Neumann 2011 (= Reihe: Interkulturelle Moderne, Bd.11).

Emil Angehrn/Joachim Küchenhoff (Hg.): Macht und Ohnmacht der Sprache. Philosophische und psychoanalytische Perspektiven, Weilerswist: Velbrück Wissenschaft 2012.

Joachim Küchenhoff: Theoretische und klinische Beiträge zu einem intersubjektiven Verständnis des Körpererlebens, Gießen: Psychosozial-Verlag 2012 (= Buchreihe: Bibliothek der Psychoanalyse).

Joachim Küchenhoff: Psychose, Gießen: Psychosozial-Verlag 2012 (= Buchreihe: Analyse der Psyche und Psychotherapie).

Joachim Küchenhoff: Der Sinn im Nein und die Gabe des Gesprächs.
Psychoanalytisches Verstehen zwischen Philosophie und Klinik,
 Weilerswist: Velbrück Verlag 2013.

Joachim Küchenhoff/Puspa Agarwalla: Körperbild und Persönlichkeitsstörung. Die klinische Evaluation des Körpererlebens mit der Körperbildliste, 2. Aufl., Berlin/Heidelberg: Springer Verlag 2013.

Emil Angehrn/Joachim Küchenhoff (Hg.): Die Arbeit des Negativen, Weilerswist: Velbrück Wissenschaft 2014.

Dominic Angeloch: Die Beziehung zwischen Text und Leser. Grundlagen und Methodik psychoanalytischen Lesens. Mit einer Lektüre von Flauberts »Éducation sentimentale«, Gießen: Psychosozial-Verlag 2014 (= Buchreihe: Forschung Psychosozial).

Rolf P. Warsitz/Joachim Küchenhoff: Psychoanalyse als Erkenntnistheorie – psychoanalytische Erkenntnisverfahren, Stuttgart: Kohlhammer 2015.